XISA Support News I – Projektausschreibung

Wir wollen, dass XISA Ihre primäre Plattform für die Suche nach den besten IT-Experten wird.
In unseren Support News informieren wir Sie über aktuelle Features in XISA und wie Sie diese am besten für Ihren Unternehmenserfolg nutzen.

In dieser ersten Ausgabe geht es um ein primäres Thema: Projekte ausschreiben und effizient verteilen. Wir erklären Ihnen weiterhin, wie Sie Ihren RSS-Feed effektiv nutzen und wie Sie, sollten Sie noch keinen Feed besitzen, an einen kommen.

Projekte über XISA ausschreiben – und teilen

Wie einfach es ist, auf XISA Projekte auszuschreiben, zeigen wir Ihnen in unserer Guided Tour. (Alle weiteren Teile unserer Guided Tour finden Sie hier.)

Sie haben Ihr Unternehmen auch in anderen Netzwerken registriert? Dann teilen Sie Ihre Projekte mit wenigen Klicks auf anderen Plattformen und erweitern Sie so Ihre Reichweite.

Über folgende Netzwerke können Sie Ihre Projekte verbreiten:

  • Google+
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIN
  • Facebook

Interessiert sich ein Experte für Ihr Angebot, kann er es anwählen und sich direkt mit dem passenden Ansprechpartner in Verbindung setzen.

 Reminder:

Teilen Sie ausgewählte Projekte und versehen Sie diese mit aussagekräftigen Schlüsselwörtern. Die Reichweite Ihrer Nachricht wird erweitert und Experten finden schneller Ihre Projekte.

 Beispiel Twitter:

Geben Sie Ihren Projektangeboten einen eigenen Hash-Tag. Beispielsweise fügen Sie am Ende Ihres Tweets #MMprojects (MM für Max Mustermann) an. Interessierte Experten brauchen lediglich diesen Hash-Tag anwählen und sehen auf einen Blick alle Projekte mit Ihrem Schlüsselwort.
Bitten Sie in einem Kommentar ruhig darum, Ihre Ausschreibungen von Dritten verbreiten zu lassen, um so einen Schneeballeffekt zu erzielen. 

RSS Feeds effektiv gestalten

RSS-Feeds sind immer noch ein Standard, um potentielle Experten auf dem aktuellen Stand der Projektangebote zu halten. Ein paar Details sind allerdings zu beachten, damit Experten wirklich animiert sind, Ihren Feed zu abonnieren und sich darüber bei Ihnen zu bewerben.

Lassen Sie Ihren Feed nicht zu schnödem Beiwerk verkommen. Achten Sie auf eine angemessene formale Struktur: vermeiden Sie unformatierte Fließtexte. Packen Sie alle wichtigen Informationen Ihres Projektes bereits in den Feed. Denken Sie an Absätze und Hervorhebungen.

Nutzen Sie doch die Option kostenfrei einen strukturierten RSS-Stream aus Ihren Projektangeboten, die Sie auf XISA ausgeschrieben haben, zu extrahieren.
Unser Team berät Sie dazu gern.

Experten können sich dann einfach und direkt bei den passenden Ansprechpartnern Ihres Unternehmens für das vakante Projekt bewerben.

Reminder:

Verlinken Sie einen mobilen RSS-Reader auf Ihrer Homepage. Sowohl für iOS, Android als auch WindowsPhone gibt es kostenfreie Apps.

Manchmal ist es nur ein kleiner Impuls, der Sie von Ihrem nächsten Abonnenten und dem Erfolg Ihres RSS-Feeds trennt.

kommentieren

* Eingabe erforderlich