Top 5/10 – Onlinebewerbung

Sie interessiere sich für ein Projekt? Oder möchten unbedingt in diesem einen Projekt arbeiten? Dann muss Ihr Qualifikationsprofil zu Ihrem besten Freund werden. Denn das Erste, was ein Projektvermittler oder der Endkunde von Ihnen zu sehen bekommt ist Ihr Qualifikationsprofil. Denken Sie daran: Andere Mütter haben auch Söhne und Töchter mit hohem IT-Expertenwissen.

Überzeugt Ihr Profil, überzeugen vielleicht auch Sie bei der nächsten Anfrage. So, let´s do IT:

1. Format

Aus eigener Sicht ist es immer günstig, Qualifikationsprofile im Word File-Format zu versenden. Das ermöglicht den Projektvermittlern ein einfaches Handling und eine unkomplizierte Integration der Daten in die eigenen Systeme. Außerdem haben Sie in jenem Format sehr gute Möglichkeiten zur Strukturierung.

2. Persönliche Angaben

Ihre Verfügbarkeit, der Stundensatz all in oder auch Ihre Kontaktdaten gehören in Ihr Qualifikationsprofil.

3. Fachliches Expertenwissen

Was ist Ihr Spezialgebiet? Worin sind Sie Experte? Es sollten gleich zu Beginn der fachliche Schwerpunkt und die Kernkompetenz kurz und knapp beschrieben sein.

4. IT-Kenntnisse

Beschreiben Sie stichwortartig oder in Tabellenform Ihre Kenntnisse. Alle Datenbanken, Programmiersprachen, die Entwicklungsumgebung, Tools, Methoden … müssen hier Ihren Platz finden. Achten Sie dabei auf einen Roten Faden. Übersichtlichkeit und Ordnung in einem Qualifikationsprofil sprechen für Sie! Fachsimpeln Sie nicht zu stark – meint, Ihr Projektpartner ist meist kein IT-Experte und wird es Ihnen danken. Von Vorteil sind auch zusätzliche Angaben, wie die Tiefe Ihrer Kenntnisse und Erfahrungen (z.B. 1 = Anwender, 2 = Anfänger, 3 Erfahrener, 4 = Experte oder Sie drücken Ihre Erfahrung in Jahren aus).

5. Projektliste

Das Herzstück Ihres Qualifikationsprofils sollte die Projektliste sein. Halten Sie auch hier den Roten Faden/ die Übersichtlichkeit ein. Benutzen Sie dafür immer das gleiche Schema:

a. Projekttitel (z.B. Consultant)

b. Branche/ Kunde (z.B. Finanzbranche)

c. Zeitraum

d. Technisches Umfeld (z.B. C++, Windows 8, SCCM…)

e. Projektbeschreibung (beschreiben Sie hier Ihre Aufgabenstellung

innerhalb des Projekts, deren Lösung und Ihre Rolle innerhalb des

Gesamtprojekts)

Den zweiten Teil können Sie hier nachlesen.

1 Comment

kommentieren

* Eingabe erforderlich