[Ich.Bewerbe.Mich.] Interviewreihe – ProTechnology GmbH

Der Trend der Unternehmen, IT-Dienstleistung extern einzukaufen, um sich Expertenwissen temporär in die Firma zu holen und damit Belastungsspitzen auszugleichen, Personalengpässe zu überbrücken und auf hochspezialisierte Fähigkeiten zurückzugreifen, befindet sich stark im Wachstum. Die ProTechnology GmbH hat diesen Trend erkannt und sich auf die Vermittlung von freiberuflichen IT-Experten spezialisiert. Aus diesem Grund nutzt ProTechnology neben den bekannten Social Media Kanälen die Webapplikation XISA. Und das schon seit fast 3 Jahren. Grund genug, einmal nachzufragen:

Wie genau – welche Funktionen und Mechanismen, nutzt ProTechnology in XISA für die Suche nach Freelancern bzw. bei der Besetzung ihrer Projekte?

Wir nutzen XISA in mehrfacher Hinsicht: Zum einen verwalten wir die Profile unserer externen und internen Mitarbeiter in XISA. Wir exportieren die Profile in den verschiedenen Formaten. Besonders praktisch finde ich dabei die Möglichkeit der verschiedenen Anonymisierungsstufen. Zum anderen nutzen wir XISA um unsere Projektangebote auszuschreiben und sie dann von dort aus in andere Social Media Kanäle zu sharen.

Was kann XISA über die Features, wie sie andere Webapplikationen bieten, hinaus? Gibt es für Sie als Recruiter einen konkreten Mehrwert von XISA?

XISA ist immer sehr aktuell, d.h. ich als Recruiter kann beispielsweise einsehen, welchen aktuellen Verfügbarkeitsstatus ein Experte hat und spare mir damit die Zeit, die ich sonst nutzlos investiere, indem ich Freelancer kontaktiere, die bereits in einem Projekt oder aus anderen Gründen zurzeit nicht verfügbar sind. Und, was für Experten, die sich auf ein Projekt bewerben wollen sicher sehr vorteilhaft ist – ist, dass ich den von mir erstellten bzw. verwalteten Projektangeboten verschiedene Status geben kann, von „offen“ bis „geschlossen“. So laufen keine Bewerbungen ins Leere.

Die bereits erwähnten Features, wie Profilexport und Social Media Sharing von Projektangeboten sind für ProTechnology weitere Gründe, XISA bei der Besetzung unserer Projekte zu verwenden.

Wie schätzen Sie die Übersichtlichkeit und Handhabung von XISA ein? Haben Sie bspw. eine Zeitersparnis bei der Suche nach einem passenden Experten, durch die Verwendung von XISA?

Für Recruiter ist es natürlich besonders wichtig, schnell arbeiten zu können. Eine gute Übersichtlichkeit und klare Strukturierung von Webapplikationen ist daher sehr wichtig, um von Anfang an schnell arbeiten zu können. Die Bedienung von XISA ist sehr einfach und intuitiv gestaltet und man findet sich sofort zurecht. XISA überzeugt dahingehend. Ein etwas schnellerer Seitenaufbau wäre eventuell noch wünschenswert.

Im Moment ist der Zeitaufwand im Vergleich zu anderen „Portalen“ in etwa gleich. Insofern es gelingt Schwächen auszubessern, hat XISA aber auf jeden Fall das Potenzial, sich von anderen Webportalen abzusetzen.

XISA lebt von dem Feedback seiner Kunden. Was wäre Ihr Ansatz für eine noch besser funktionierende Handhabung der Plattform? Was fehlt Ihnen und wo wünschen Sie sich Verbesserungen?

XISA hat eine sehr kundenorientierte Einstellung, was wirklich löblich ist. Als Anregung würde mir spontan eigentlich nur einfallen, dass es sehr praktisch wäre, wenn  man bei Projekten, für welche der zeitliche Rahmen schon genau abgesteckt ist, tag-genau angeben könnte, wann ein Projekt stattfindet.

Wie beurteilen Sie die direkte Zusammenarbeit mit XISA – haben Sie bei ProTechnology schon Erfahrungen mit dem Supportteam gemacht und wenn ja, konnte Ihnen geholfen werden?

Bisher kann ich von einer guten, schnellen und unproblematischen Hilfe bei Schwierigkeiten mit der Bedienung von XISA berichten. Es wurde immer sofort auf Supportanfragen reagiert und vor allem der persönliche Kontakt zu den Mitarbeitern von XISA sagt uns bei ProTechnology sehr zu.

XISA setzt auf intensiven Kontakt zu seinen Mitgliedern. Deshalb haben wir einen Newsletter entwickelt, um über die neuen Features auf XISA zu informieren. Wie stehen Sie zu diesem Format?

Newsletter sind vermutlich der beste Weg, um über Neuerungen zu informieren. Leider gehen sie aber auch oft in der Vielzahl der Emails unter. Deshalb müssen Sie von Anfang an inhaltlich überzeugen.

 

Unser Interviewpartner:

X

 

Zur ProTechnology GmbH:

ProTechnology wurde im April 2007 in Dresden gegründet. Aktuell interagieren ca. 20 Mitarbeiter im Sinne unserer angestrebten Unternehmensentwicklung. Als junges, modernes Unternehmen versuchen wir, unser verantwortungsvollen Aufgabe gerecht zu werden. Wir fördern Talente und arbeiten gemeinsam mit ihnen an Möglichkeiten, neben ihrem persönlichen Erfolgshunger auch gesellschaftliche Interessen zu berücksichtigen. „Bei ProTechnology habe ich einen Job gefunden, bei dem alleine meine Arbeitsleistung gewertet und geschätzt wird. So dürfen und müssen sich schon Studenten mit vollem Einsatz an anspruchsvollen Aufgaben beteiligen.“, so ein Mitarbeiter laut Arbeitgeber-Bewertungsportal KUNUNU. Mehr dazu: http://www.protechnology.de/company.php

 

kommentieren

* Eingabe erforderlich